Babys, Kinder und Osteopathie

Das Wichtigste vorweg: Babys und Kinder sind keine ‚kleinen Erwachsenen‘!

Jede Mutter, die ihr Neugeborenes in diesem zauberhaften Moment nach der Geburt das erste Mal in den Armen hält, weiß, was für ein zartes Wesen da in ihre Verantwortung gegeben ist.

Die Anmut und Weichheit bedeuten aber auch eine große Verletzlichkeit.

Auch der bereits bewältigte Geburtsprozess ist eine enorme Belastung für beide, Mutter wie Kind, der auch bei einem Neugeborenen Spuren hinterlassen kann.

Sensibilität in der Behandlung von Babys und Kleinkindern

Um zu erkennen, warum ein Kleinkind sein Unwohlsein ausdrückt, bedarf es einer geschulten Sensibilität. Dabei ist das Wissen über eine ‚normale‘ kindliche Entwicklung im neurologischen wie orthopädischen Bereich eine unabdingbare Vorrausetzung.

Babys und Kinder werden bei uns in entspannter Atmosphäre behandelt, ohne Ausstrahlung eines medizinischen Settings. Die Kleinen dürfen auf dem Schoß der Mutter bleiben oder werden beim Spielen und Krabbeln auf dem Boden behandelt. Bei den etwas älteren Kindern sitzt die Mutter oder der Vater neben der Liege oder liest vielleicht aus einem Buch vor.

Da das Gewebe junger Menschen noch dynamischer und in Entwicklung ist, sind die Behandlungszyklen meist kürzer als bei Erwachsenen. Die Behandlung ist schmerzfrei und die Kleinen kommen nach dem ersten Mal gerne wieder.

Und so kommt es, dass wir als langjährig tätige Osteopath:innen heute manchen Jugendlichen wiedersehen, den oder die wir schon als Baby ‚in den Händen hatten‘.

Hier finden Sie nähere Informationen unseres Berufsverbandes VOD zum Thema:

Hyperlink: Säuglinge in osteopathischer Behandlung

https://www.osteopathie.de/up/dokumente/grosse_studie_osteopathie_hilft_saeuglingen_nebenwirkungsfrei.pdf

Hyperlink: Schreibabys

https://www.osteopathie.de/up/dokumente/sanfte_alternative_fuer_schreikinder_studie_belegt_erfolge_der_osteopathie.pdf

Osteopathie Qualitätssiegel - BAO zertifiziert
Das Einsatzgebiet der Osteopathie ist vielfältig.
Aus rechtlichen Gründen dürfen wir an dieser Stelle keine spezifischen Indikationen benennen und danken für Ihr Verständnis.
Wenn Sie wissen möchten, ob Osteopathie auch bei Ihrer gesundheitlichen Problematik eine Option sein könnte, dann rufen Sie uns doch einfach an. Zu unseren Telefonsprechzeiten erreichen Sie uns direkt am Telefon, ansonsten rufen wir Sie gerne zeitnah zurück.